Technische eigenschaften

Bei Architekturbeton handelt es sich üblicherweise um Stahlbeton mit einer spezifischen Zusammenstellung. Decomo berücksichtigt in jeder Bauphase die Stabilitätsberechnungen: während des Produktionsprozesses, beim Entschalen und der Handhabung, bei Transport und Montage und im Hinblick auf den letztendlichen Gebrauchszustand.

Wir bieten Lösungen für Fassadenelemente aus Architekturbeton, die verschiedenen Verformungen ausgesetzt sein können, die zurückzuführen sind auf:

Temperaturschwankungen

Zwischen Konstruktionsteilen, die innen und außen liegen, können kleine Temperaturschwankungen auftreten. An der Außenseite ist der Beton ständig klimatischen Einflüssen ausgesetzt, während im Innenbereich meistens eine konstante Temperatur herrscht.

Bei tragenden Elementen werden diese Spannungen vom Element selbst aufgefangen und ausreichend bemessene Dehnungsfugen sorgen hier dafür, dass sich Verformungen in Grenzen halten. Bei Sandwichelementen sind Innen- und Außenseite meistens so miteinander verbunden, dass eine differenzierte Bewegung zwischen beiden Elementen möglich ist.

Die Stützkonstruktion des Gesamtbauwerks

Fassadenelemente folgen den Verformungen des Fassadenbalkens oder des Bodenrandes. Dieses Durchbiegen kann begrenzt werden, indem die Verbindungspunkte so nah wie möglich bei den Stützpunkten des Balkens oder des Bodens vorgesehen werden.